Willkommen in der Pfarrei St. Michael Neutraubling

17.11.2023




22.10.2023




29.09.2023




26.09.2023

70 Jahre Grundsteinlegung der Pfarrkirche Neutraubling.

Die Pfarrgemeinde Neutraubling erinnerte am Sonntag an die Grundsteinlegung der Pfarrkirche Neutraubling vor 70 Jahren durch eine Fotoausstellung und einen feierlichen Gottesdienst.
Der in der Kirche beim Taufstein sichtbare Grundstein zeigt die Jahreszahl 1953. In diesem Jahr wurde mit dem Bau der neuen Pfarrkirche begonnen.
Durch ständige Zuzüge ist die Flüchtlingsgemeinde am früheren Fliegerhorst Obertraubling immer mehr angewachsen. Da wurde die provisorische Kapelle im sogenannten Schlangenbau bald zu klein.

mehr lesen

28.07.2023

Fünfzehn neue Minis für unsere Pfarrei!





Beim Pfarrfestgottesdienst und eine Woche später beim Familiengottesdienst durften wir zehn Mädchen und fünf Jungen in die Gemeinschaft der Minis aufnehmen. Seit ihrer Erstkommunion hatten sie das Ministrieren fleißig geübt und sich so auf ihren großen Tag vorbereitet. Unterstützt wurden sie dabei von unserer Praktikantin Sabine Paulus, FSJ-lerin Emilia Klein und Diakon Manuel Hirschberger. Zukünftig wird die neue Mini-Gruppe von Leopold Silber und Bastian Müller geleitet. Wir wünschen den Neulingen viele Freude bei ihrem Dienst!

25.06.2023

Empfangt den Heiligen Geist! – Firmung in St. Michael



Am 14. Juli spendete Abt Thomas Maria Freihart aus Weltenburg 32 Jugendlichen der Pfarrei St. Michael das Sakrament der Firmung. Durch Handauflegung und die Salbung mit Chrisamöl wurde den Firmlingen der Heilige Geist zugesprochen. In seiner Predigt ermutigte der Abt die Jugendlichen, ihre Verbindung zu Gott stärken zu lassen und zu ihrem Glauben zu stehen. Der Heilige Geist schenke ihnen dazu die nötige Kraft. Der feierliche Gottesdienst wurde musikalisch vom Jugendchor „Gegenwind“ gestaltet.

(Foto: Dariusz Mandel).

25.06.2023

Wie ein Spatz in Gottes Hand geborgen – Priesterjubiläum und Vater-Unser-Übergabe







Einen doppelten Grund zum Feiern hatte die Pfarrei St. Michael beim Familiengottesdienst am 25. Juni: Im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes bekamen die Erstklässler einen Kunstdruck des Vater Unsers überreicht, zudem durfte Pfarrer Weindl sein 40-jähriges Priesterjubiläum feiern. In seiner Predigt ging Diakon Hirschberger auf das Evangelium vom Tag ein: Jesus hatte seinen Freunden von Spatzen erzählt, um ihnen etwas über Gott zu sagen: „So, wie man einen kleinen Spatzen ganz zärtlich in den Händen halten muss, damit es ihm gut geht, so möchte Gott auch uns in seinen Händen halten. Er kümmert sich um uns wie ein guter Vater um seine Kinder“, erklärte Hirschberger in seiner Predigt. In besonderer Weise komme dies im Vater-Unser-Gebet Jesu zum Ausdruck, dass die Kinder aus der Hand von Pfarrer Weindl überreicht bekamen. Auch dieser durfte zum Jubiläum etwas in Empfang nahmen: Da er sich seit vierzig Jahren um die „Spatzen“ in seinen Pfarreien kümmere, bekam er als kleines Dankeschön einen zwitschernden Plüsch-Spatz. Auch der Kinderchor gratulierte mit einem Gedicht und einem Lied zum Jubiläum, der CMK mit einem Sängerspruch und die Saitenfreunde überreichten einen gebackenen Notenschlüssel. Nach dem Gottesdienst lud der Aktivkreis bei Häppchen und Getränken zum Stehempfang auf den St.-Michaels-Platz ein.

30.01.2023


10.10.2023

Adventsandacht für Trauernde



10.10.2023

Eingeladen zum Fest!



Kinderkirche am 12. November Wie bereitet man sich auf ein Fest vor, zu dem Gott einlädt und von dem wir nicht wissen, wann es beginnt? Mit dieser Frage beschäftigte sich die Kinderkirche am 12. November.

mehr lesen

10.06.2023

Dekanatsbesuch von Bischof Rudolf Voderholzer

Programm

18.04.2023

Fastensuppenessen schlägt Brücke nach Südafrika

Rund 75 Pfarrangehörige folgten am 26. März der Einladung der Minis zum Fastensuppenessen in den Pfarrsaal. Bereits einen Tag zuvor hatten sich einige ältere Ministrantinnen und Ministranten getroffen, um die traditionelle Kartoffelsuppe und eine leckere Tomatensuppe zuzubereiten. Die Einnahmen von 554 Euro konnten einige Tage später an den ehemaligen Ministranten Maximilian Baier übergeben werden, der das Geld nun an den Community Kids Pot nach Südafrika weiterleitet. Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum großen Erfolg des Fastensuppenessens beigetragen haben!

07.04.2023

Pfarrgemeinde Neutraubling dankt für 25 Jahre Mitarbeit
in der Ambulanten Krankenpflege

Die Pfarrgemeinde Neutraubling gratuliert Gerlinde Henger herzlich zu ihrer 25-jährigen Betriebszugehörigkeit in der Ambulanten Krankenpflege. Sie ist in Rumänien aufgewachsen und kam anschließend nach Deutschland. Hier machte sie eine Ausbildung als Altenpflegerin und bewarb sich bei der Ambulanten Krankenpflege der Pfarrei Neutraubling. Damals bestand diese Einrichtung aus nur wenigen Mitarbeiterinnen, die Rosmarie Müller leitete.
Bei zunehmender Mitarbeiterzahl übernahm Gerlinde Henger die stellvertretende Leitung.
Seit 2017 unterstützt sie in dieser Position auch die neue Pflegedienstleiterin Beate Walerowitz. Im Team mit ihr und Sekretärin Sabine Bock organisiert und leitet sie heute 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Der Ambulanten Pflegedienst versorgt ca. 160 Patientinnen und Patienten in ihren Wohnungen zu Hause, die verstreut sind im Raum Neutraubling, Barbing, Donaustauf und Tegernheim.
Pfarrer Weindl und das Leitungsteam dankten Gerlinde Henger für ihre langjährige Treue zum Betrieb und für ihren verlässlichen Einsatz für die Kranken und Pflegebedürftigen, denen damit ermöglicht wird, trotz ihrer Krankheiten und ihres Alters selbstbestimmt zu Hause zu leben.

Das anhängende Foto (von Josef Weindl) zeigt von links:
Pflegedienstleiterin Beate Walerowitz, Gerlinde Henger, Pfarrer Weindl, Sabine Bock

30.11.2022

Pfarrhaus-Sanierung.



Das Pfarrhaus Neutraubling ist noch mit einem asbesthaltigen Eternitdach aus der Nachkriegszeit gedeckt. Ein Sturm hat 2020 ein Loch gerissen, das nur notdürftig geflickt werden konnte. Seither hat Pfr. Josef Weindl bei jedem Sturm Angst, dass das ganze Haus abgedeckt wird.
Die Kirchenverwaltung beschloss nun, das Pfarrhaus komplett zu sanieren, und zwar auf zwei Bauabschnitte:

Erneuert werden soll in einem ersten Bauabschnitt 2023 das Dach, die Wohnung der Pfarrvikare, die Fenster zum Kirchplatz hin und die Umrüstung der Heizung auf Fernwärme. Auf der Ostseite des Daches soll eine Photovoltaikanlage angebracht werden mit Ladesäulen für Elektroautos der Ambulanten Krankenpflege.
In einem 2. Bauabschnitt – in ca. 4 Jahren - ist die vollständige Innensanierung von EG und 1.OG geplant.

Die für 2023 geplante Außensanierung des Pfarrhauses wird auf 1,8 Millionen Euro berechnet.
Dafür werden bei der Diözese und bei der Stadt Neutraubling Zuschüsse beantragt.
Und wir bitten alle Pfarrangehörigen um Spenden für diese Renovierung des Pfarrhauses.

Denn das Pfarrhaus Neutraubling ist nicht nur die Wohnung der Priester der Gemeinde, sondern Einsatz- und Verwaltungszentrale für 80 Angestellte und ca. 300 Ehrenamtliche, die in der Pfarrgemeinde mitarbeiten.

Spenden werden erbeten auf das Konto bei der Sparkasse Regensburg: Kath. Kirchenstiftung Neutraubling, DE 79 750 500 0000 30 90 21 00 Wir bedanken uns sehr herzlich für jede Unterstützung und lassen Ihnen gerne eine Spendenquittung zukommen.

13.03.2023

Pfarreiversammlung der Pfarrgemeinderat.

Der Pfarrgemeinderat der Pfarrei Neutraubling lud am Samstag 11. März zur Pfarreiversammlung, einer Art Jahreshauptversammlung der Pfarrgemeinde.
In der Einladung wurden alle Gruppen und Einrichtungen, mit etwa drei Fotos ihre Aktivitäten vorzustellen.

mehr lesen

31.05.2022


Stellenanzeige


05.07.2023


>

Stellenanzeige


14.07.2021


mehr lesen